Meine Erfahrungen an der SGD Darmstadt

sgd-erfahrungenDa ich mich nun endlich im neuen Job angekommen fühle, möchte ich gern einen kleinen Blick zurückwerfen. Mein Werdegang ist zwar nicht reich an Schlenkern in dem Sinne, aber gerade in Sachen Ausbildung und Weiterbildung haben ich mehrere Jahre neben den Beruf investiert. Nachdem ich zuerst das Abitur nachgeholt habe, bin ich direkt mit einer Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirt IHK fortgefahren. Darauf gab es dann auch noch das BWL Fernstudium- mit dem Bachelor am Ende. Die Erfahrungen an der SGD Darmstadt und bei Onlineplus teile ich mit euch in diesem Artikel.

Vor der Entscheidung

Vielleicht ist es hilfreich, zunächst ein bisschen meinen Hintergrund zu kennen. Seinerzeit habe ich den Realschulabschluss gemacht und stand vor der Frage, ob ich zur Oberstufe weitergehen sollte – die Noten waren gut genug dafür – oder doch lieber eine Ausbildung absolvieren sollten. Eigenes Geld verdienen war etwas, was mich natürlich ziemlich angesprochen hat. Meine Eltern haben einen einfachen beruflichen Hintergrund, daher bevorzugten sie eine Ausbildung sicher deutlich mehr.

Somit habe ich mich dann auch dafür entschieden und eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation gemacht. Die Arbeit war manchmal ein bisschen öde und die Berufsschule kein Problem, aber insgesamt hat mir die Ausbildung durchaus gefallen. Am Ende war ich damit aber nicht zufrieden – und mir wurde schnell klar, dass ich weitergehen wollte. Glücklicherweise wurde ich in der Firma übernommen und konnte erst mal mein Geld verdienen.

Eine Freundin brachte mich schließlich darauf, dass ich auch neben dem Beruf das Abitur oder auch andere Weiterbildungen machen könnte. Die Idee hat mich direkt begeistert. Das Abitur nachholen, das wollte ich nicht nur aus beruflichen Gründen, sondern auch als Selbstbestätigung. Dass das nur der erste Schritt sein würde, wusste ich zu der Zeit noch nicht.

Meine Erfahrungen im Fernabitur an der SGD Darmstadt

Wie vermutlich viele Interessierte das machen, habe ich zuerst ein paar Informationen zu den Möglichkeiten im Internet gesucht. Hier bin ich schnell auf ein paar Alternativen gestoßen, wie und wo ich das Abitur nachholen kann. Das Fernabi sollte es sein, da ich mir die Zeit selbst einteilen wollte und auch musste. Entschieden habe ich mich für die SGD – eine große Fernschule mit viel Erfahrung, die auch viele positive Bewertungen zu verzeichnen hatte.

Tipp: Wenn ihr euch auch für das Abitur im Fernstudium interessierte, solltet ihr einen Blick in die kostenlosen Studienbroschüren auf den Webseiten der Fernschulen werfen. Es gibt zur Zeit nur 4 Fernschulen in Deutschland die das Abitur im Fernstudium anbieten und alle haben unterschiedliche Spezialisierungen und Kosten:

Also habe ich mich an der SGD angemeldet und erst einmal ausprobiert, ob mir der Fernlehrgang zum Abitur überhaupt liegt. Ich weiß nicht mehr genau, was ich erwartet hatte, aber ich war schnell sehr begeistert von dem Konzept. Die Unterlagen waren verständlich, ich konnte schnell im Stoff vorankommen und die zusätzlichen Seminare in Anwesenheit haben die Unterrichtsinhalte prima wiederholt. Bei Fragen konnte ich die Lehrer immer anschreiben und bekam detaillierte Antworten. Ich denke, ich hatte zuerst befürchtet, dass ich selbst mehr anlesen müsste. Klar war ich in Sachen Selbstdisziplin und eigenständiges Lernen gefordert, aber die SGD hat mich sehr gut auf die Prüfungen vorbereiten können.

So bin ich mit einem sicheren Gefühl in die Abiturprüfungen gegangen. Die Klausuren in den Jahren zuvor liefen schon immer ganz ordentlich, die Abiprüfungen gar noch besser. Am Ende habe ich einen Abiturschnitt von 2,3. Ich war so begeistert, dass ich gleich weitergehen wollte – und mir eine fachgerechte Fortbildung ausgesucht habe.

Meine Erfahrungen in der Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt IHK an der SGD

Diesmal war mein Ziel mehr beruflich orientiert. Als Kaufmann für Bürokommunikation war mein Gefühl, schnell in meinen Aufgaben zu bleiben und nicht wirklich weiterzukommen. Der Job machte mir weiterhin Spaß, auch in der Fernabizeit, aber er füllte mich nicht mehr aus. Das wusste ich nun sicher. Studieren war mir ein bisschen zu gewagt, also sollte es eine fachliche Weiterqualifikation sein.

Durch die guten Erfahrungen an der SGD habe ich mich also direkt dort umgesehen, was für Weiterbildungen für mich interessant sind. Tatsächlich war ich von der großen Auswahl ein wenig überrascht und ich musste mir gut überlegen, was ich machen wollte. Schließlich habe ich mit für die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt IHKK entschieden. Der IHK-Abschluss war mir wichtig, um wirklich die Qualität auch nach außen zeigen zu können.

Tipp: Die Studienbroschüre zum Wirtschaftsfachwirt IHK Lehrgang an der SGD findet ihr hier: www.sgd.de/wirtschaftsfachwirt-ihk

Also ging es neben dem Beruf nun wieder weiter mit lernen. Die positiven Erfahrungen aus dem Fernabitur wiederholten sich hier. Die Ansprüche waren höher, ich war mehr gefordert und es ging nicht mehr alles so leicht von der Hand wie beim Fernabitur. Dennoch, die positiven Erfahrungen in Sachen Materialien und Betreuung habe ich auch hier wiedergefunden. Der Vorbereitungskurs hat sich an den IHK-Vorgaben orientiert und die Abschlussprüfungen an der IHK stellten dann auch kein Problem mehr da. Ich war Wirtschaftsfachwirt IHK!

Das Bachelor-Fernstudium bei Onlineplus

Nach den Jahren nebenberuflicher Weiterbildung hat mein Arbeitgeber mein Engagement auch endlich gemerkt. Wenn ich noch einen Schritt weitermachen wollte, würde ich dann auch mehr Unterstützung vom Unternehmen bekommen. Dass man Potenzial in mir sah, schmeichelte mir, muss ich zugeben. Ich war aber auch ein wenig ausgelaugt durch die zusätzliche Belastung. Ich erbat mir Bedenkzeit, aber nach einigen Wochen ohne Lernen in der Freizeit vermisste ich es regelrecht.

So suchte ich dann nach einem Fernstudium im Bereich BWL. Die SGD schied hier aus, aber das Angebot von Onlineplus schien interessant. Über Onlineplus  machte ich mich zunächst ein wenig schlau. Schnell war ich mir dann sicher, es hier mit dem Fernstudium zu versuchen.

Tipp: Die Studienbroschüre von Onlineplus findet ihr hier: www.onlineplus.de/studienbroschuere

In Rücksprache mit meinem Arbeitgeber, der mich dann auch tatsächlich unterstützte, startete ich das Fernstudium zum Bachelor in BWL. Schnell stellte ich fest, dass ich auch hier einmal mehr fast nur positive Erfahrungen sammelte.

Eine stressige Zeit, die viel Kraft und viel von meinem persönlichen Umfeld forderte, aber es hat sich gelohnt. Auch das Fernstudium habe ich erfolgreich absolviert und habe nun einen Bachelor in BWL. Damit konnte ich auch innerhalb der Firma aufsteigen und bin nun im Bereich Controlling tätig.

5 (100%) 1 vote