Geprüfter Betriebswirt & Kosten im Überblick

geprüfter betriebswirtZu einem erfolgreichen Unternehmen gehört nicht nur ein gutes Produkt oder eine gute Dienstleistung, sondern auch das Wissen, wie man wirtschaftlich arbeitet. Daher sind in Unternehmen aller Bereiche Fachkräfte gesucht, die eine wirtschaftliche Funktionsweise des Unternehmens einhalten können.

Die Weiterbildung Geprüfter Betriebswirt schafft ein breites Grundlagenwissen und bereitet auf diese Aufgaben vor.

Aufgaben und Tätigkeitsbereiche Geprüfter Betriebswirte

Ein Geprüfter Betriebswirt wird mit kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben betraut. Der Tätigkeitsbereich ist zumeist im mittleren und höheren Management und reicht vom Controlling über den Einkauf bis zum Marketing. Die möglichen Einsatzbereiche sind somit breit gefächert.

Die Weiterbildung kann auch genutzt werden, um sich auf eine Selbstständigkeit vorzubereiten. Zudem ist es ein erster Schritt, sich in dem betriebswirtschaftlichen Bild noch weiterzuqualifizieren. Ein Geprüfter Betriebswirt kann nach der Weiterbildung ein Anschlussstudium oder weitere Fortbildungen absolvieren.

Unterschiedliche Arten von Betriebswirten

Es gibt unterschiedliche Arten von Betriebswirten, die sich vom Anforderungsniveau und der Anerkennung des Abschlusses her unterschieden:

Voraussetzungen für die Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt

In der Regel werden keine verpflichtenden Voraussetzungen gefordert

Der Abschluss Geprüfter Betriebswirt ist ein nicht-staatlicher Abschluss, für den keine einheitlichen Regelungen gelten. Die formalen Voraussetzungen für die Weiterbildung sind somit abhängig von den Voraussetzungen der jeweiligen privaten Bildungsträger, die eine solche Weiterbildung anbieten.

Während bei einigen Anbietern betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und eine mehrjährige Berufserfahrung für die Aufnahme der Weiterbildung ausreichen, setzen andere Bildungsträger eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung voraus.

Wünschenswert  ist natürlich ein Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und eine gewisse Affinität zu Zahlen (wobei die mathematischen Studieninhalte eher gering ausfallen). Da die meisten Weiterbildungen in diesem Rahmen als Fernstudium angeboten werden, lässt sich die Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt ideal neben dem Beruf absolvieren.

Seriöse Anbieter und Lehrgänge

Die Weiterbildung Geprüfter Betriebswirt wird zumeist als Fernstudium angeboten. Da der Abschluss keiner einheitlichen Regelung unterliegt, ist ein guter Bildungsträger wichtig. Etabliert und anerkannt Anbieter sind das IWW der Fernuni Hagen, ILS oder die SGD Darmstadt. Alle drei Anbieter sind lange am Markt, bringen viel Erfahrung im Segment der Fort- und Weiterbildung ein und können eine qualitativ hochwertige Weiterbildung anbieten. Hinzu kommt, dass die Weiterbildung bei allen drei Anbietern relativ günstig zu erwerben  ist.

Tipp: Werft in jedem Fall einen Blick in die kostenlosen Studienbroschüren auf den Webseiten der Schulen. Vergleicht auch die monatliche anfallenden Kosten und unterschiedlichen Vertiefungsmöglichkeiten miteinander.

AnbieterInfosZum Kurs
wirtschaftsfachwirt-ihk Sehr anerkanntes Institut
4 Wochen kostenlos testen

wirtschaftsfachwirt-ihk Ab 130 Euro im Monat
Über 90% Erfolgsquote bei staatlichen Prüfungen
4 Wochen kostenlos testen
Lehrgangsbeginn is jederzeit möglich
wirtschaftsfachwirt-ihkFür den Kurs kann Meister BAfög beantragt werden
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
wirtschaftsfachwirt-ihk Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
Kosten: Ab 140 Euro im Monat
wirtschaftsfachwirt ihk Fernschule mit Tradition
Besonders beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
AZAV zertifiziert
Kosten: Ab 133 Euro im Monat

Aufbau & Ablauf der Weiterbildung zum Betriebswirt

In der Weiterbildung wird ein breites Grundlagenwissen aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich vermittelt. Neben allgemeiner Volkswirtschaftslehre und allgemeiner Betriebswirtschaftslehre sind Themen wie

  • Rechnungswesen und Controlling
  • Marketing und Wirtschaftsmathematik relevant.

Es besteht zudem die Möglichkeit, sich auf verschiedene Bereiche zu spezialisieren.Medien, Sport oder Gesundheitswesen können typische Schwerpunkte in der Weiterbildung sein.

Die Weiterbildung selbst findet in der Regel als Fernstudium statt. Je nach Anbieter dauert die Fortbildung zwischen zwölf und 30 Monaten. Die meisten Anbieter erlauben zudem Verlängerungen (oft kostenlos).

Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt

Die Prüfung zum Betriebswirt kann zu Hause abgelegt werden!

Am Ende der Weiterbildung steht die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt. Diese ist meist als eine Abschlussprüfung konzipiert, die zu Hause abgelegt wird. Der Bildungsträger schreibt eine bestimmte Bearbeitungszeit vor. Die Prüfung selbst besteht für gewöhnlich aus einer Fallstudie, in der die erworbenen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse auf eine konkrete Situation angewendet werden müssen.

Zur Abschlussprüfung kann auch ein sich anschließendes Fachgespräch zählen, in dem die Lösungen der Fallstudie mündlich erläutert werden müssen, oder auch eine Projektarbeit. Ist die Prüfung erfolgreich absolviert, ist der Abschluss Geprüfter Betriebswirt erreicht.

Kosten & Finanzierung der Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt kostet im Fernstudium je nach Bildungsträger zwischen 2.500 und 4.000 Euro. Vollzeit kann es deutlich teurer werden! Zusätzliche Kosten können durch Fahrt- und Übernachtungskosten bei eventuellen Präsenzseminaren entstehen.

VariantenKosten
Vollzeitca. 5.000 €
Teilzeitca. 4.000 €
Fernstudiumca. 2.500 €

Lasst den Chef die Weiterbildung zahlen!

geprüfter betriebswirtDa viele Arbeitgeber ein Interesse an der Weiterqualifizierung ihrer Mitarbeiter haben, bezuschussen einige Arbeitgeber die Kosten der Weiterbildung. Alternativ gewähren einige Arbeitgeber zinslose Darlehen für die Weiterbildung. Diese Möglichkeit ist in erster Linie für diejenigen gegeben, die die Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt nebenberuflich absolvieren. Hinzu kommt, dass die Kosten der Weiterbildung einschließlich der für Lehrmaterialien zudem steuerlich ganz oder teilweise abgesetzt werden können.

Ist eine Förderung über den Arbeitgeber nicht möglich oder gegeben, ist in einigen Bundesländern die Förderung über Bildungsgutscheine möglich. Einige Bundesländer bezuschussen Weiterbildungen mit bis zu 2.000 Euro. Um die Förderung beantragen zu können, müssen jedoch einige Kriterien erfüllt werden. Nähere Informationen zu den Kriterien und den Anforderungen der einzelnen Bundesländer gibt die Bundesagentur für Arbeit heraus.

Wie anerkannt ist der Abschluss?

Die Bezeichnung Betriebswirt ist nicht gesetzlich geschützt

Zunächst einmal sollten Interessierte darauf achten, dass der gewählte Lehrgang  staatlich zugelassen ist, da die Bezeichnung Betriebswirt nicht geschützt ist. Die Studiengänge zum geprüften Betriebswirt beim IWW, ILS und der SGD sind staatlich zugelassen. vcWas die Anerkennung des Abschlusses angeht, so sollte man die Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt als Einstieg sehen.

Die folgende Grafik zeigt die unterschiedlichen Abschlüsse sortiert anhand von Niveau Stufen. So liegt der staatlich geprüfte Betriebswirt auf der Niveau Stufe 6 (wo auch der Bachelor Abschluss angesiedelt ist) und der Betriebswirt IHK auf der gleichen Stufe wie der akademische Master Abschluss.

geprüfter betriebswirt

5 (100%) 1 vote